Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Ab Mittwoch drohen Ärzteproteste wegen gescheiterter Verhandlungsrunden

Aiwanger: Feste, rentierliche Bezahlung der Arztleistung statt ruinöser Intransparenz

© Chris Bett - Fotolia.com

Vor dem Hintergrund der festgefahrenen Vertragsverhandlungen zwischen Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) und dem Spitzenverband der Krankenkassen fordert der Vorsitzende der FREIEN WÄHLER, Hubert Aiwanger, einen politischen Neuanfang im verkorksten Gesundheitssystem: "Unser Ziel ist die Sicherstellung eines flächendeckenden Systems von selbständigen Haus- und Fachärzten. Nur so kann die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung sichergestellt werden. Deshalb müssen ärztliche Leistungen zu einem festen und verlässlichen Preis abgerechnet werden, so dass die Zukunft der Praxen auf Dauer betriebswirtschaftlich gesichert werden kann. Das jetzige ‚floatende' System der Intransparenz ruiniert die Zukunft der freien Ärzteschaft und führt zu einem börsennotierten Gesundheitssystem, bei dem nicht mehr der Patient im Mittelpunkt steht, sondern die Rendite."