Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

11. Juni

FW wollen bürgernahe Politik betreiben - Aiwanger Listenführer in Niederbayern

FW Niederbayern stellten Wahlkreisliste auf:

Ein Zeichen großer Geschlossenheit setzten die FW Niederbayern bei der Aufstellung der Wahlkreisliste. Lediglich eine ungültige Stimme gab es bei der Abstimmung über die Reihenfolge der Landtagsliste, eine Gegenstimme bei der Bezirkstagsliste. Beide Listen mit je 18 Kandidaten wurden im Block angenommen. Landesvorsitzender Hubert Aiwanger führt die Landtagsliste an. Er zeigte sich über die große Geschlossenheitsehr zufrieden: "Es ist uns gelungen, eine gute Mischung aus Zugpferden und Regionalproporz zu finden. Jetzt geht es darum, dem Wähler mit Sachargumenten zu zeigen, dass wir nicht nur Alternative, sondern die bessere Wahl sind. Bildung, ländlicher Raum, Gesundheitswesen, Kommunales, Infrastruktur, öffentlicher Dienst, Landwirtschaft, Mittelstand, erneuerbare Energien - es gibt viele Baustellen in Bayern, wir wollen uns einbringen."

Dass von den Kandidaten trotz umfangreicher Unterstützung "von oben" auch viel persönlicher Einsatz gefordert ist, machte Aiwanger ebenfalls klar: "Wir haben nicht die elf Millionen, die die Regierungspartei auf den Tisch legt. Aber das machen wir mit Einsatz, guten Ideen und kompetenten Kandidaten wett! Wir werden die CSU ins Schwitzen bringen!"

Die Landtagskandidaten der FW Niederbayern in Reihenfolge: Hubert Aiwanger, Reinhard Leuschner, Alexander Muthmann, Ludwig Waas, Jutta Widmann, Thomas Obster, Bernd Zechmann, Hans Kaltenhauser, Max Veicht, Christian Lindinger, Heiner Schmidt, Adolf Herpich, Karl Meier, Marieluise Erhardt, Anton Seidl, Harald Hillebrand, Rita Schwarzmeier, Richard Wenninger.

Bezirkstagsliste: Dr. Hubert Faltermeier, Franz-Xaver Stierstorfer, Hans Weinzierl, Maria Silbereisen, Josef Beer, Franz Brunner, Heidrun Lachauer, Alois Oswald, Werner Rankl, Liane Sedlmeier, Konrad Klein, Peter Dreier, Eduard Langbauer, Otto Obermeier, Helmuth Peter, Josef Geitner, Robert Schlecht, Robert Meier.