Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

1. Oktober

Aiwanger: Ich weise die Herabsetzung der Freien Wähler durch Herrn Glück zurück

Zur Äußerung von Landtagspräsident Alois Glück, die Freien Wähler seien nicht "wegen eines politischen Programms gewählt worden", seien eine "widersprüchliche Gruppe" und hätten "keine einheitliche Linie in der Landespolitik":

FW-Landesvorsitzender Hubert Aiwanger weist die Herabsetzung der FW durch Landtagspräsident Alois Glück zurück: "Ich verbitte mir, dass der Landtagspräsident die Politikfähigkeit einer gewählten grundsoliden Gruppe wie der Freien Wähler in Frage stellt, diese als Protestbewegung hinstellt und die Heimkehr unserer Wählerschaft in die CSU propagiert. Gleichzeitig muss er als Landtagspräsident auf Wunsch der CSU-Fraktion die konstituierende Sitzung des Landtags vom 15. auf 20. Oktober verschieben, weil die CSU handlungsunfähig ist und in internen Kämpfen versinkt. Soeben ist sogar der Ministerpräsident zurückgetreten. Die Freien Wähler stehen personell und inhaltlich geschlossen da und sind bereit, Stabilität in die bayerische Landespolitik hineinzubringen."